Wer steckt denn eigentlich hinter Robos kleiner Hamsterwerkstatt?

Das bin ich. Mein Name ist Tanja, Baujahr 79.

Zuletzt habe ich beruflich als Fahrlehrerin gearbeitet. Ursprünglich wollte ich allerdings Astrophysik studieren. Nach verlassen des Gymnasiums machte ich jedoch zunächst eine Ausbildung zur Kfz-Mechanikerin, um mich bei der Städtischen Berufsfeuerwehr bewerben zu können.

Der "Robo" in der Hamsterwerkstatt war der Name unseres ersten Hamsters und ist auch die Abkürzung für die Hamsterart Roborowski. Wir haben drei große Hamstergehege und es gehören ausserdem noch 3 Meerschweinchen zu unserem Haushalt.

Seit 2020 bin ich Mitglied bei der Hamsterhilfe NRW e.V. . Aufgrund der räumlichen Entfernung (Bayern und NRW liegen doch ganz schön auseinander) bin ich jedoch keine aktive Pflegestelle, sondern berate über sozialen Medien, gebe Tipps zur Artgerechten Hamsterhaltung und nehme im privaten Rahmen von Zeit zu Zeit Not-Hamster auf und vermittle diese weiter, wenn es ihr Alter und Gesundheitszustand erlaubt.

In meiner freien Zeit setze ich meine Ideen für Nagereinrichtung in Ton und Holz um. Ich freue mich, wenn ich mit meinen Werken andere Hamster- und Nagerhalter eine Freude bereiten kann.

Da ich über die Zeit immer neue Ideen habe, aber all meine Bauten nicht selbst verwenden kann, kam mir die Idee mit dem Shop. Weil man mit Holz nicht alles verwirklichen kann, habe ich mich 2019 mit der Arbeit mit Ton näher befasst und meine Freude daran gefunden und schließlich 2020 den Wunsch nach einen eigenen Brennofen erfüllt.

Meine weiteren Hobbys sind die Fotografie (Natur und Makro), Aquaristik und die Astronomie, die ich als aktives Mitglied einer nahe gelegenen Sterwarte betreibe. Ich interessiere mich für alle naturwissenschaftlichen Themen Gebiete.

Ganz viel Unterstützug bei meinem Hobby bei den großen und schwergewichtigen "Angelegenheiten" bekomme ich von meiner "besseren Hälfte".